Ostern 2GospelOstern 1BannerbildRock Workshop
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Noch Fragen...?

Was ist, wenn…

 

...ich mein Kind/mich taufen lassen möchte.

 

Rufen Sie einfach im Pfarramt (06624/342) an oder kontaktieren Sie uns über e-mail: . Die Taufe feiern wir besonders gerne in unserer Gemeinde. In der Regel findet jeweils am ersten Sonntag im Monat ein Taufgottesdienst statt, zu dem Sie ihr Kind oder sich selbst anmelden können.

 

Im Vorgespräch mit Pfr. Waap wird allerdings das Genauere, auch der Termin zu klären sein. In Ausnahmefällen kann eine Taufe auch an einem anderen Tag stattfinden, etwa am Samstag; zuweilen wird ja auch die Hochzeit mit Taufe des Kindes (Traufe) außerhalb des Sonntagsgottesdienstes gefeiert. Das sind aber Ausnahmen, insofern die Taufe ja nicht nur ein Familienfest, sondern in erster Linie ein Fest der Gemeinde ist, in die der Täufling aufgenommen wird.

 

Im Vorfeld ist die Benennung eines oder mehrerer Taufpaten wesentlich, von denen aber mindestens einer der evangelischen Kirche angehören sollte. Alle Taufpaten müssen Mitglied einer christlichen Kirche sein.

 

...ich einen Patenschein benötige?

 

Bitte rufen Sie im Pfarramt oder im Gemeindebüro an bzw. melden Sie sich per e-mail. Es wird dann nach einem Blick in die Datenverwaltung ein Patenschein ausgestellt, der Ihnen per Post zugestellt oder vorbei gebracht wird. Mittlerweile gibt es auch die Möglichkeit der Kommunikation der Pfarrämter per e-mail, insofern dass der Patenschein dann direkt an das Pfarramt, das für die Taufe zuständig ist, gesandt wird.

 

...ich mein Kind zum Konfirmandenunterricht anmelden möchte?

 

In unserer Gemeinde werden die Kinder in den Konfirmandenunterricht aufgenommen, wenn sie gerade in der 8. Klasse sind oder wären. Die Aufnahme geschieht durch einen ersten Begegnungsabend, an dem Eltern und Kinder über den Ablauf der Konfirmandenzeit informiert werden.

 

Den jeweiligen Termin entnehmen Sie bitte dem Gemeindebrief, zumeist findet er im Spätherbst statt. Die Kinder haben dann c.a. 1,5 Jahre Unterricht bis sie am Sonntag Lätare (März bis April) des jeweiligen Jahres konfirmiert werden.

 

Bei Fragen bitte im Pfarramt anrufen oder per e-mail.

 

...wir kirchlich heiraten wollen?

 

Eine Hochzeit muss von langer Hand geplant sein. Im Blick auf die kirchliche Trauung ist das allerdings meistens unproblematisch, insofern man auch relativ kurzfristig einen geeigneten Termin finden kann.

 

Am besten ist es allerdings mindestens ein halbes Jahr vor dem angedachten Trautermin im Pfarramt anzurufen oder per e-mail anzufragen. Die Kirche wird dann für den jeweiligen Tag bzw. die jeweilige Uhrzeit reserviert und die Frage geklärt, wer die Trauung durchführen kann.

 

Ein Organist wird auf Wunsch dann schon für den jeweiligen Termin gebucht. Alles Weitere wird dann in einem oder in zwei Traugesprächen mit dem jeweiligen Pfarrer besprochen und auf den Weg gebracht.

 

Eine kirchliche Trauung ist möglich, wenn mindestens ein Partner der Kirche angehört.

 

...wir ein Ehejubiläum in der Kirche feiern wollen?

 

In unserer Gemeinde feiern wir fast alle Hochzeitsjubiläen ab der „Goldenen Hochzeit“. Aber auch die „Silberne Hochzeit“ wird in einem stimmungsvollen Gottesdienst ein besonderes Erlebnis.

 

Wenn Sie eine Feier wünschen, rufen Sie bitte im Pfarramt an oder melden Sie sich – auch für Ihre Angehörigen - per e-mail, am besten c.a. ein halbes Jahr vor dem Termin. Die Kirche wird dann reserviert und ein Organist gesucht. Das Hochzeitsjubiläum kann auch in Form einer Andacht am Ort Ihrer Feier, zu Hause oder aber in der Gaststätte begangen werden.

 

...ich in die Ev. Kirche (wieder) eintreten will?

 

Wenden Sie sich in diesem Fall einfach an das Pfarramt. Sie können dann ein Gesprächstermin ausmachen und werden danach, durch Beschluss des Kirchenvorstandes wieder in die Kirche aufgenommen. Sollten sie noch nicht getauft sein, dann würde man nach unterweisenden Gesprächen nach einem Tauftermin suchen.

 

...ein Angehöriger gestorben ist?

 

Man ruft dann zunächst bei dem Bestatter/der Bestatterin an. Gemeinsam mit ihm/ihr sucht man einen Termin für die Trauerfeier. Wenn man eine Aussegnung wünscht, bitte über den Bestatter/die Bestatterin oder direkt im Pfarramt anrufen; es findet dann eine Andacht im Haus oder im Krankenhaus statt. Die Überführung regelt normalerweise dann das Bestattungsinstitut.

 

...ich für einen sozialen Zweck spenden will?

 

Sie können die Spende unter Angabe des Verwendungszwecks direkt auf das Konto der Kirchengemeinde überweisen (Kto. 50210 bei der Raiffeisenbank Werratal e.G., BLZ 53261342). Außerdem können sie die Spende im Gemeindebüro einzahlen und sich über die weiteren Schritte informieren: Spendenzweck, Spendenbescheinigungen etc. Auch die Bankverbindungen anderer Institutionen, wie Brot für die Welt, Diakonie oder Christusbruderschaft werden hier vorgehalten.

 

Insbesondere können Sie einen Beitrag für die Arbeit der Kirchengemeinde Heringen durch die Zahlung eines freiwilligen Kirchgeldbeitrages leisten. Immer haben Sie aber die Möglichkeit, den Zweck genau zu benennen; Ihr Geld wir dann an der entsprechenden Stelle eingesetzt.

 

...ich Mitglied im Förderverein werden und/oder etwas spenden will?

 

Der Förderverein Christophorus e.V. Heringen ist ein eingetragener Verein, der drei Schwerpunkte in seiner Arbeit sieht. Er hat sich die Förderung der kirchenmusikalischen Belange in Heringen, die kulturell-kommunalen und die sozial-diakonischen Aufgaben zum Ziel gesetzt.

 

Sie können diese wertvolle Arbeit durch Spende unterstützen oder aber noch besser Mitglied werden. Wenden Sie sich in diesem Fall an das Gemeindebüro. Hier gibt es Infomaterial und Beitrittsformulare. Die Bankverbindung des Fördervereins: Kto. 63150 bei der Raiffeisenbank Werratal e.G., BLZ 53261342.

 

...ich ehrenamtlich mitarbeiten will?

 

Wenden Sie sich direkt an das Pfarramt oder aber an Ihnen bekannte Personen, die in der Kirchengemeinde mitarbeiten. Es wird dann ein Kontakt hergestellt. Wir freuen uns über alle, die gerne mittun wollen – in einer guten Gemeinschaft eben gemeinsam Dinge zu bewegen und den Glauben zu leben.

 

...ich gerade nach Heringen bzw. Bengendorf gezogen bin?

 

In diesem Fall lohnt sich der Anruf oder die e-mail im oder ans Pfarramt. Wir freuen uns über den Kontakt und ein erstes Gespräch kann durchaus helfen hier heimisch zu werden, nicht nur in der Kirchengemeinde, sondern auch darüber hinaus.

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

13. 05. 2021

- 10:30 Uhr
 

16. 05. 2021

- 10:30 Uhr
 

Aktuelles