Rock WorkshopOstern 2BannerbildGospelOstern 1
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Projekte

Verschiedene kulturelle Veranstaltungen konnte der Christophorusverein im letzten halben Jahr anbieten.

                       

Im Februar fand die Kunst-Ausstellung „Menschenbilder“ gemeinsam mit dem Neujahrsempfang statt.

In dieser Ausstellung zeigten Ulrike Hofmann, Lehrerin an der Werratalschule und ihre Schüler(innen), Isabel Führer, Amid Singh, Selina Staniczeck und Florian Köhler ihre „Menschenbilder“ in gezeichneter bzw. plastischer Form.

 

Eine zweite Ausstellung setzte sich mit dem Thema „Landschaft und Florales“ auseinander.

 

Sie wurde am 19. April mit einer Vernissage eröffnet. Es wurden Fotografien von Carola Finke und Theo Rosenstock gezeigt. Claudia Leuschner präsentierte Fotografien, die grafisch bearbeitet wurden. Malerisch setzte sich Eva-Marianne Reinhardt mit dem Thema auseinander. Den Bildern gegenübergestellt wurden reale Blumengestecke, die von Edith Gebauer gestaltet waren.

Beide Ausstellungen fanden regen Zuspruch.

 

 Weitere wichtige Ereignisse waren das Konzert von Martin Moro in der Stadtkirche am 23. April und am 26. April die Fortsetzung des Heringer Nachmittages mit Isekuchen. Dabei gab es, durch Petra Gebauer organisiert, die Gelegenheit, die Heringer Dialekte kennenzulernen oder zu pflegen.

 

Am Stadt- und Museumfest wird sich der Verein auch in diesem Jahr wieder mit verschiedenen Aktionen rund um die Kirche beteiligen.  

 

Die durch Spenden und Mitgliedbeiträge gute finanzielle Situation setzte den Verein wieder in die Lage, die Kirchengemeinde in der Unterhaltung der Kantorenstelle zu unterstützen, die  glücklicherweise wieder besetzt wurde. Auch viele weitere Maßnahmen der Jugend- und Altenarbeit in der Gemeinde konnten unterstützt werden.

 

Etwas ins Stocken geraten ist die Einrichtung einer Stelle in der Alten- und Seniorenarbeit.

Für diese Aufgabe der Betreuung von alten und einsamen Menschen in unserer Gemeinde und die Unterstützung von pflegenden Angehörigen stellt der Verein 6000,- Euro zur Anschubfinanzierung bereit.

 

In Zusammenarbeit mit der Diakonie soll ein tragfähiges Konzept entwickelt werden, das auch die Unterstützung von Familien mit demenzerkrankten Angehörigen vorsieht.

 

Leider stellt sich die Suche nach qualifiziertem Personal schwierig dar. 

Es bleibt aber weiter Ziel, diese Arbeit hier in unserer Gemeinde zu installieren.

 

Wir würden uns freuen, wenn der Verein - sei es durch Mitgliedschaft oder Spenden - in seiner Arbeit weiter Unterstützung und Förderung findet.

 

 

Claus Heymann


Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

29. 09. 2021 - 19:00 Uhr

 

03. 10. 2021 - 10:30 Uhr

 

Aktuelles